Maria, Luther und die Dorfkirche

• Sonntag, 8. Januar, 11.30 Uhr
Gehört MARIA zur Dorfkirche?
Referent: Dr. Klaus Fröhlich / Orgel: Michael Goede
Gedanken eines Historikers zur Präsenz Mariens in der evangelischen Dorfkirche.

• Sonntag, 22. Januar, 11.30 Uhr
Luthers MARIENBILD
Referent: Prof. Dr. Günter Brakelmann
Orgel: Michael Goede

Eine der gehaltvollsten Auslegungen Luthers ist die des sog. Magnificat (Lukas 1, 46-56), des Lobpreises der Maria (1521). Hier entfaltet er eine „evangelische Mariologie“, aktualisiert sie aber zugleich auf Probleme seiner Gegenwart hin.

Marias Lobgesang gibt ihm Orientierungen für den Glauben und für das konkrete Verhalten eines Christen in dem Problemgewirr seiner geistlichen und weltlichen Existenz.

• Sonntag, 5. Februar, 17.00 Uhr
MARIENVESPER - Sie ist mir lieb, die werte Magd

© Evangelische Kirchengemeinde Stiepel 2007