Christ lag in Todesbanden

Die Lieder Martin Luthers - Folgen Sie den musikalischen Spuren des Reformators


Martin Luther war nicht nur Kirchenreformer, sondern auch Liederdichter, der die Texte und Melodien von mehr als vierzig Liedern verfasste. Darunter sind so bekannte Verse wie Vom Himmel hoch, da komm ich her oder Ein feste Burg ist unser Gott, aber auch kaum bekannte Schätze. Luther hat dem Volk nicht nur auf´s Maul geschaut, er hat ihm auch eine Stimme gegeben, zum Lobe Gottes, wie er schrieb: „Ich wollt alle Künste, sonderlich die Musica, gerne sehen im Dienst des, der sie geben und geschaffen hat.“

1524 schuf Martin Luther den Choral "Christ lag in Todesbanden" nach der lateinischen Sequenz "Victimae paschali laudes". In der Osternacht und einer Orgelvesper stehen sowohl Sequenz als auch das Lied im Mittelpunkt:

• Sonntag, 16. April, 6.00 Uhr
Osternacht – Christ lag in Todesbanden
Werke von Buchner, Böddecker, Gronau u.a.

Stefan Kuhlich, Tenor
Michael Goede, Orgel

Liturgie und Predigt: Pfarrer Jürgen Stasing

• Samstag, 13. Mai, 20.00 Uhr
Orgelvesper - Christ lag in Todesbanden
Werke von Praetorius, Böddecker, Tunder, Gronau u.a.

Stefan Kuhlich, Tenor
Singekreis Stiepel
Leitung und Orgel, Michael Goede

Eintritt: 10,- EUR

© Evangelische Kirchengemeinde Stiepel 2007