Opella nova - Die innerliche Flamm‘

Freitag, 10. Juli 2015, 20.00 Uhr

Opella nova - Die innerliche Flamm‘

Vocalensemble „Opella nova“:

Bettina Auf’mkolk – Sopran

Susanne Riediger – Mezzosopran

Beate Jordan - Alt

Adrian Kroneberger – Tenor

Thomas Stenzel - Bass

Eintritt: 12,- EUR (erm. 8,-)

 

Konzertinfos:

Musikalische Kostbarkeiten von Schein, Monteverdi, Lully, de Wert, Gesualdo, Gastoldi, Banchieri, Regnart, Tallis, Schütz und Franck bilden das Tableau für Lesungen aus dem geheimen Tagebuch des Londoner Gentleman Samuel Pepys. Seine zeitgeschichtlich überaus interessanten und spannenden Texte verfasste Pepys um die Mitte des 17. Jahrhunderts. Sie galten nach seinem Tod im Mai 1703 zunächst als verschollen, bevor sie 150 Jahre später wieder entdeckt wurden. Musik und Texte verschmelzen an diesem Abend zu einer unterhaltsamen akustischen Zeitreise in das europäische Frühbarock.

 

Opella nova

Das Vokal-Ensemble "Opella Nova" wurde von Absolventen der Folkwang Universität der Künste Essen, der Kirchenmusikhochschule Herford sowie des Instituts für Musik der Universität Dortmund gegründet und besteht in der aktuellen Besetzung seit 2011.

'Opella Nova' nannte der Komponist Johann Hermann Schein um 1618 eines seiner geistlichen Hauptwerke. Damit gibt das Ensemble durch seine Namenswahl einen Hinweis auf einen Schwerpunkt seines musikalischen Schaffens: die Musik des Frühbarock und der Renaissance. Neben der Interpretation von Musik aus dieser Zeit sucht das Ensemble immer wieder auch die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik.

In diesem reizvollen musikalischen Spannungsfeld entwickelt "Opella Nova" Vokal-Programme, die bisweilen mit unkonventionellen Texten und instrumentalen Intermezzi kombiniert werden. So wird ein tieferer Blick in die Thematik des jeweiligen Programms möglich, die Zuhörenden erleben ein facettenreiches Bild einer Epoche, einer Idee.

 

© Evangelische Kirchengemeinde Stiepel 2007